Review
 
 
Medium:CD
Jahr:1996
Tracks:13
Spielzeit:72:39
Bezug:Sylvia Sommerfeld, Wei▀dornweg 50, 44869 Bochum
Mehr von Sampler:
le voyage abstrait (2005)
Merging Lounge Pearls Vol. 2 (2003)
Cafe del Mar Volumen Diez (2003)
The Future Is My Melody Vol. 1 (2003)
Space Night Vol. IX (2003)
le cafe abstrait Vol. 4 - soundtrack for a moment (2003)
Diversity United (2002)
Manikin - The First Decade 1992 - 2002 (2002)
Neue Heimat 2 - Electronic Music Made In Germany (2002)
Cafe del Mar Dreams Vol. 2 (2001)
Dance Planet (2001)
Cafe del Mar Volumen Ocho (2001)
Tribal Groove (2001)
Satrincha (2000)
Sweet Smoke (2000)
Syntonic Waves Vol. 7 (1999)
Chillout 99 (1999)
Cafe del Mar Volumen Seis (1999)
Radiowellen (1996)
Schwingungen-Club Presents New Intrumental Music (1995)
12 Bewertungen:
% 0.08.38.38.30.00.016.725.08.30.025.0
Pkt 012345678910
selbst bewerten

Sampler: Radiowellen

von Frank Korf

In NRW gibt es eine ganze Reihe von lokalen Radiostationen, die in ihren Bürgerfunk-Blöcken Sendungen mit Elektronischer Musik haben. Ein paar der Macher dieser Sendungen haben sich nun zusammengetan und einen Sampler mit Elektronischer Musik veröffentlich: Radiowellen. In 13 Titeln geht's quer durch die Szene, garniert mit ein paar EM-Oldies.

Die Stücke sind überwiegend eingängig, melodisch, angenehm zu hören. Insbesondere Detlef Kellers Journey of Hope, Silver Sands von Michael Rother und Memories von Projekt Gamma gefallen mir sehr gut.
Eine für EM-Hörer wahrscheinlich ungewohnt hohe beats per minute-Zahl liefert Uwe Saher, der hier unter "Element 4" formiert. Die Musik unterscheidet sich allerdings auch sehr von der, die er unter "Brainwork" veröffentlicht. Eigentlich ist solche Musik nicht so mein Fall, aber Voice in Mind hat was...
Ganz anders klingt da der Beitrag von Klaus Hoffmann-Hoock, der mal wieder tief in die Schatzkiste gegriffen hat und Howling Wolves aus dem Jahre 1978 beisteuerte. Ein ruhigeres Stück, so richtig schön analog.
Wenn Klaus Hoffmann-Hoock schon bis ins Jahr 1978 zurückgreift, kann Klaus Schulze sich natürlich nicht lumpen lassen: Crystal Lake ist ein Jahr älter.
Ein Titel, der auch aus dem Rahmen fällt, ist sicher Hypnotized von der Gruppe Metropolis: Er beinhaltet Gesang und klingt eigentlich gar nicht so "elektronisch". Macht aber nix, ist trotzdem nicht schlecht.
Die weiteren Musiker auf dieser Scheibe sind dann noch Zara, Lions Dreams, Mario Schönwälder, Rainer Klein, Ron Boots und Minds in Motion.

Radiowellen ist eine CD, die in den letzten Woche bei mir doch des öfteren im CD-Player lag. Kann man weiterempfehlen.